Artikelformat

Landesfinale Einzelsieger

Schulschach Landesfinale

Neben den Mannschaftssiegern verdienen auch einige Einzelleistungen eine besondere Erwähnung. Die 664 Spieler haben über 2500 Partien gespielt und jede Runde fast 9000 Figuren bewegt. Einige hatten dabei mehr Erfolg, andere weniger. Selbst die kürzest mögliche Partie wurde gespielt, wie der nebenstehende Schnappschuss beweist. Aber immer ging es fair und friedlich zu, da waren sich alle Schiedsrichter im Nachhinein einig. Besonders beeindruckt zeigte sich Andreas Junk, der als Schiedsrichter in der WK IV tätig war, von der sportlichen Haltung des jungen Bielefelders Linus Gernhuber, der auf eine spielentscheidende Regelauslegung  zu seinen Gunsten verzichtete.

Es wurden in allen WKen Brettpreise vergeben, jeweils der beste Spieler an jedem Brett erhielt einen Sonderpokal. Bei den Mädchen gingen alle vier Auszeichnungen an die Spielerinnen vom Humboldt-Gymnasium. Dabei fällt auf, das die Düsseldorferinnen zusammen nur einen halben Brettpunkt abgaben.

WK Mädchen

Schulschach Landesfinale

Einzelsiegerinnen WK M

Spielerinnen mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Berelowitsch, Dana Humboldt Gymnasium 2 9.0
2. Kublanov, Carolin Humboldt Gymnasium 3 9.0
3. Kuhn,Rahel Humboldt Gymnasium 4 9.0
4. Kublanov, Elizabeth Humboldt Gymnasium 1 8.5
5. Schwarznecker,Christina Städt. Gymnasium Kamen 1 8.5
6. Bendt,Alina Marienschule Krefeld 2 8.0
7. Raatz,Jana Leonie Marienschule Krefeld 1 7.0
8. Struckmeier,Liane Freiherr v. Stein Gym Bünde 3 7.0

WK Grundschulen

Bei den Jüngsten schaffte keiner die magischen 9/9, das zeigt aber nur wie stark die Spitze bei allen Teams war.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK GS

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Prieb,Robert Lutherschule Paderborn 1 8.0
2. Yin,Haode Lutherschule Paderborn 2 8.0
3. Laufer,Maximilian Lindenhofschule Halver 2 8.0
4. Mainka,Ingmar Montessori GS Eilendorf 4 8.0
5. Tomasjan,Samuel Wichlinghofer GS Dortmund 2 7.5
6. Korr,Sören Montessori GS Eilendorf 2 7.5
7. Schäfer,Leo GGS Stakerseite Kaarst 2 7.0
8. Nordhaus,Henning Matthias-Claudius-Schule 2 7.0
9. Mainka,Alwin Montessori GS Eilendorf 1 7.0
10. Ilayyan,Yasin Landgrafen GS Dortmund 1 7.0
11. Koraci,Diamond GS Wüsten 3 7.0
12. Danielsen,Asger Lutherschule Paderborn 5 7.0

WK IV

In der WK IV konnte Nick Meinschien an Brett 2 die höchste Punktzahl erzielen, dicht gefolgt von Moritz Vetter. Am ersten Brett holten Niklas Noever und Adrian Delere jeweils 8,5 Punkte. An beiden Brettern sind sich die beiden Topscorer im Turnier allerdings nicht direkt begegnet.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK IV

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Meinschien,Nick Leibniz Gymnasium Dortmund 2 9
2. Noever,Niklas Stiftisch Humanistisches Gym 1
3. Delere,Adrian Städt. Gym Augustianum Greven 1
4. Vetter,Moritz Friedrich Privatgymnasium Stadtkrone 2
5. Schween,Manuel Städt. Gym Augustianum Greven 3
6. Perkampus,Laurin Städt. Gym St. Leonhard 1 8
7. Boldrick,Marcel Jodocus Nünning Gesamtschule 1 8
8. Yildiz,Bedirhan Peter August Böckstiegel GE 4 8
9. Venendaal,Jakob Willibrord Gym Emmerich 4
10. Levay,Marlon Freiherr v. Stein Gym Hamm 3
11. Hegemann,Erik Gymnasium Remigianum 1 7
12. Pincurnelly,Tobias Otto Hahn Gymnasium 2 7
13. Schimnatkowski,Marius Leibniz Gymnasium Essen 5 7
14. Meinschien,Finn Leibniz Gymnasium Dortmund 1 7
15. Drees,Leon Peter August Böckstiegel 2 7
16. Eberwein,Leander Leibniz Gymnasium Dortmund 3 7
17. Jung,Alexander Städt. Gymnasium Hennef 3 7
18. Maiwald,Tobias Freiherr v. Stein Gym Bünde 3 7
19. Rosentreter,Nethen Freiherr v. Stein Gym Hamm 4 7

WK III

Eine Spitzenleistung erzielte Vitaliy Garbuz an Brett 1 mit 8,5 Punkten. Ansonsten spiegelt sich die Ausgeglichenheit der Spitze in der WK III auch in den Einzelergebnissen wider.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK III

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Garbuz,Vitaliy Mallinckrodt Gymnasium 1 8.5
2. Trinh,Felix Toan Friedrich Bährens Gym Schwerte 2 8.0
3. Engel,Johann St. Ursula Gymnasium Brühl 1 8.0
4. Middeke,Tim Gymnasium Remigianum 1 8.0
5. Irkilmez,Yakub Gymnasium Theodorianum 1 7.5
6. Kamp,Aaron Gymnasium Paulinum 1 7.5
7. Carstensen,Björn Lasse Herder Gymnasium 1 7.5
8. Brockhoff,Moritz Gymnasium Theodorianum 3 7.5
9. Qiu,Oliver Städt. Gymnasium Gütersloh 1 7.0
10. Melde,Benjamin Konrad Adenauer Gymnasium 1 7.0
11. Werth,Marco Maria Wächtler Gymnasium 1 7.0
12. Kracht,Raphael Max Planck Gymnasium 2 7.0
13. Neumann,Theodor Ev. Stiftisches Gymnasium 2 7.0
14. Kamp,Adrian Gymnasium Paulinum 2 7.0
15. Wallrodt,Alexander Paul Gymnasium Schwertstraße 2 7.0
16. Bekemeyer,Luca Herder Gymnasium 5 7.0

WK II

Die Maximalmarke wurde gleich mehrfach erreicht. Erstaunlich, dass sich die beiden Topscorer an Brett 1 vom Turniersieger und Vierten im Turnier nicht begegnet sind. Der Pokal ging wegen der etwas besseren Feinwertung an Ilija Kettler. Mit seinem Teamkollegen Pascal Brunke an Brett 2 sorgte er immer schon mal dafür, dass sein Team nie verloren hat.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK II

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Kettler,Ilija Jonas Freiherr vom Stein Gym Bünde 1 9
2. Flüchter,Gregor Conrad von Soest Gymnasium 1 9
3. Brunke,Pascal Freiherr vom Stein Gym Bünde 2 9
4. Hennings, Lewan Gymnasium Paulinum 3 8
5. Neuwald, Johannes Gymnasium Schloß Neuhaus 4 8
6. Thierkopf,Constantin St. Ursula Gymnasium Brühl 2
7. Fobel,Simon Ratsgymnasium Bielefeld 2
8. Celik,Cem Leibniz Gymnasium Essen 3
9. Martius,Philipp Gym Benediktiner Meschede 3 7
10. van den Dolder,Fabio Betty Reis GE Wassenberg 2 7
11. Hakimi,Lemer Leibniz Gymnasium Essen 4 7

Veröffentlicht von: | Unterhaltung: Kommentare deaktiviert | Kategorie: Allgemein

Kommentare sind geschlossen.