Permalink

Lutherschule Paderborn wird Deutscher Meister der Grundschulen

Lutherschule DSM 2016

Bei den Deutschen Meisterschaften der Grundschulen in Friedrichroda (Thü) siegte die Lutherschule aus Paderborn mit einem deutlichem Vorsprung von drei Punkten. Damit bestätigten die NRW-Meister aus Ostwestfalen ihre Ausnahmestellung, die sie schon beim Landesfinale eindrucksvoll unter Beweis stellen konnten. Auch die anderen drei NRW-Vertreter konnten sich in dem Riesenturnier mit 70 Grundschulteams aus ganz Deutschland gut behaupten und landeten alle in der oberen Turnierhälfte.

Ausführliche Ergebnisse und Fotos finden sich auf der Turnierseite.

 

Veröffentlicht von: admin | Unterhaltung: Kommentare deaktiviert | Kategorie: DSM

Permalink

Landesfinale Einzelsieger

Schulschach Landesfinale

Neben den Mannschaftssiegern verdienen auch einige Einzelleistungen eine besondere Erwähnung. Die 664 Spieler haben über 2500 Partien gespielt und jede Runde fast 9000 Figuren bewegt. Einige hatten dabei mehr Erfolg, andere weniger. Selbst die kürzest mögliche Partie wurde gespielt, wie der nebenstehende Schnappschuss beweist. Aber immer ging es fair und friedlich zu, da waren sich alle Schiedsrichter im Nachhinein einig. Besonders beeindruckt zeigte sich Andreas Junk, der als Schiedsrichter in der WK IV tätig war, von der sportlichen Haltung des jungen Bielefelders Linus Gernhuber, der auf eine spielentscheidende Regelauslegung  zu seinen Gunsten verzichtete.

Es wurden in allen WKen Brettpreise vergeben, jeweils der beste Spieler an jedem Brett erhielt einen Sonderpokal. Bei den Mädchen gingen alle vier Auszeichnungen an die Spielerinnen vom Humboldt-Gymnasium. Dabei fällt auf, das die Düsseldorferinnen zusammen nur einen halben Brettpunkt abgaben.

WK Mädchen

Schulschach Landesfinale

Einzelsiegerinnen WK M

Spielerinnen mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Berelowitsch, Dana Humboldt Gymnasium 2 9.0
2. Kublanov, Carolin Humboldt Gymnasium 3 9.0
3. Kuhn,Rahel Humboldt Gymnasium 4 9.0
4. Kublanov, Elizabeth Humboldt Gymnasium 1 8.5
5. Schwarznecker,Christina Städt. Gymnasium Kamen 1 8.5
6. Bendt,Alina Marienschule Krefeld 2 8.0
7. Raatz,Jana Leonie Marienschule Krefeld 1 7.0
8. Struckmeier,Liane Freiherr v. Stein Gym Bünde 3 7.0

WK Grundschulen

Bei den Jüngsten schaffte keiner die magischen 9/9, das zeigt aber nur wie stark die Spitze bei allen Teams war.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK GS

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Prieb,Robert Lutherschule Paderborn 1 8.0
2. Yin,Haode Lutherschule Paderborn 2 8.0
3. Laufer,Maximilian Lindenhofschule Halver 2 8.0
4. Mainka,Ingmar Montessori GS Eilendorf 4 8.0
5. Tomasjan,Samuel Wichlinghofer GS Dortmund 2 7.5
6. Korr,Sören Montessori GS Eilendorf 2 7.5
7. Schäfer,Leo GGS Stakerseite Kaarst 2 7.0
8. Nordhaus,Henning Matthias-Claudius-Schule 2 7.0
9. Mainka,Alwin Montessori GS Eilendorf 1 7.0
10. Ilayyan,Yasin Landgrafen GS Dortmund 1 7.0
11. Koraci,Diamond GS Wüsten 3 7.0
12. Danielsen,Asger Lutherschule Paderborn 5 7.0

WK IV

In der WK IV konnte Nick Meinschien an Brett 2 die höchste Punktzahl erzielen, dicht gefolgt von Moritz Vetter. Am ersten Brett holten Niklas Noever und Adrian Delere jeweils 8,5 Punkte. An beiden Brettern sind sich die beiden Topscorer im Turnier allerdings nicht direkt begegnet.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK IV

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Meinschien,Nick Leibniz Gymnasium Dortmund 2 9
2. Noever,Niklas Stiftisch Humanistisches Gym 1
3. Delere,Adrian Städt. Gym Augustianum Greven 1
4. Vetter,Moritz Friedrich Privatgymnasium Stadtkrone 2
5. Schween,Manuel Städt. Gym Augustianum Greven 3
6. Perkampus,Laurin Städt. Gym St. Leonhard 1 8
7. Boldrick,Marcel Jodocus Nünning Gesamtschule 1 8
8. Yildiz,Bedirhan Peter August Böckstiegel GE 4 8
9. Venendaal,Jakob Willibrord Gym Emmerich 4
10. Levay,Marlon Freiherr v. Stein Gym Hamm 3
11. Hegemann,Erik Gymnasium Remigianum 1 7
12. Pincurnelly,Tobias Otto Hahn Gymnasium 2 7
13. Schimnatkowski,Marius Leibniz Gymnasium Essen 5 7
14. Meinschien,Finn Leibniz Gymnasium Dortmund 1 7
15. Drees,Leon Peter August Böckstiegel 2 7
16. Eberwein,Leander Leibniz Gymnasium Dortmund 3 7
17. Jung,Alexander Städt. Gymnasium Hennef 3 7
18. Maiwald,Tobias Freiherr v. Stein Gym Bünde 3 7
19. Rosentreter,Nethen Freiherr v. Stein Gym Hamm 4 7

WK III

Eine Spitzenleistung erzielte Vitaliy Garbuz an Brett 1 mit 8,5 Punkten. Ansonsten spiegelt sich die Ausgeglichenheit der Spitze in der WK III auch in den Einzelergebnissen wider.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK III

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Garbuz,Vitaliy Mallinckrodt Gymnasium 1 8.5
2. Trinh,Felix Toan Friedrich Bährens Gym Schwerte 2 8.0
3. Engel,Johann St. Ursula Gymnasium Brühl 1 8.0
4. Middeke,Tim Gymnasium Remigianum 1 8.0
5. Irkilmez,Yakub Gymnasium Theodorianum 1 7.5
6. Kamp,Aaron Gymnasium Paulinum 1 7.5
7. Carstensen,Björn Lasse Herder Gymnasium 1 7.5
8. Brockhoff,Moritz Gymnasium Theodorianum 3 7.5
9. Qiu,Oliver Städt. Gymnasium Gütersloh 1 7.0
10. Melde,Benjamin Konrad Adenauer Gymnasium 1 7.0
11. Werth,Marco Maria Wächtler Gymnasium 1 7.0
12. Kracht,Raphael Max Planck Gymnasium 2 7.0
13. Neumann,Theodor Ev. Stiftisches Gymnasium 2 7.0
14. Kamp,Adrian Gymnasium Paulinum 2 7.0
15. Wallrodt,Alexander Paul Gymnasium Schwertstraße 2 7.0
16. Bekemeyer,Luca Herder Gymnasium 5 7.0

WK II

Die Maximalmarke wurde gleich mehrfach erreicht. Erstaunlich, dass sich die beiden Topscorer an Brett 1 vom Turniersieger und Vierten im Turnier nicht begegnet sind. Der Pokal ging wegen der etwas besseren Feinwertung an Ilija Kettler. Mit seinem Teamkollegen Pascal Brunke an Brett 2 sorgte er immer schon mal dafür, dass sein Team nie verloren hat.

Schulschach Landesfinale

Einzelsieger WK II

Spieler mit 7 Punkten oder mehr
Rang Teilnehmer Schule Brett Pkte
1. Kettler,Ilija Jonas Freiherr vom Stein Gym Bünde 1 9
2. Flüchter,Gregor Conrad von Soest Gymnasium 1 9
3. Brunke,Pascal Freiherr vom Stein Gym Bünde 2 9
4. Hennings, Lewan Gymnasium Paulinum 3 8
5. Neuwald, Johannes Gymnasium Schloß Neuhaus 4 8
6. Thierkopf,Constantin St. Ursula Gymnasium Brühl 2
7. Fobel,Simon Ratsgymnasium Bielefeld 2
8. Celik,Cem Leibniz Gymnasium Essen 3
9. Martius,Philipp Gym Benediktiner Meschede 3 7
10. van den Dolder,Fabio Betty Reis GE Wassenberg 2 7
11. Hakimi,Lemer Leibniz Gymnasium Essen 4 7
Permalink

Gelungene Premiere

Schulschach Landesfinale

Schulschach Landesfinale

143 Schulmannschaften mit 664 Schülern zwischen 7 und 17 Jahren und gut 200 erwachsenen Begleitern machten sich am Freitag auf den Weg nach Kamen. In der dortigen Stadthalle wurden die NRW-Schulmeister in 5 Wettkampfklassen (WK II-IV,Grundschulen und Mädchen) ermittelt. Angemeldet waren sogar 156 Teams, aber aufgrund der aktuellen Grippewelle mussten 13 Mannschaften kurzfristig absagen.

Dennoch bot sich den Anwesenden ein atemberaubendes Panorama, so viele Schachspieler an einem Ort haben die meisten zu ihren Lebzeiten noch nicht gesehen. Einige ältere Schulschachaktivisten fühlten sich an den Mephisto-Schulschachcup in der Kölner Messehalle erinnert. Unter großem Sponsoreneinsatz, bundesweiter Werbung und dem medienwirksamen Auftritt u.a. von Garry Kasparow wurden 1998 und 99 jeweils über 1000 Schüler an die Bretter bewegt.

Das diesjährige Megaevent hatte weit weniger Rückenwind und entstand eigentlich aus der Not heraus. Auslöser war Ende Mai 2015 ein weithin kaum beachteter Entschluss im Düsseldorfer Sportministerium. Alle Sportarten, die nicht im „Jugend trainiert für Olympia“-Bundesfinale in Berlin vertreten waren, wurden vom Schulsport-Wettkampfbereich A nach C verlegt. Diese unscheinbare Entscheidung bedeutete die Streichung aller finanziellen Zuschüsse für überregionale Wettkämpfe auf Regierungsbezirks- und Landesebene in der Größenordnung von jährlich etwa 9000 Euro. Viel verheerender als die Streichung dieser Zuschüsse für Fahrt- und Turnierkosten war allerdings das damit verbundene Signal an die Schulsportausschüsse in den Städten und Kreisen: Wenn es keine überregionalen Wettkämpfe mehr gibt, braucht es ja auch keine Kreismeisterschaften mehr. Schon nahmen einige Kreise Schach aus dem Wettkampfprogramm. Damit drohte das Aus für eine der bis dahin Top-10 Schulsportarten in NRW. Im Schuljahr 2014/15 nahmen dabei noch 659 Schulmannschaften an den Stadt- und Kreismeisterschaften im Schach teil mit seit Jahren steigender Tendenz. Es musste ein klares Zeichen gesetzt werden um die Katastrophe zu verhindern.

Dieses Zeichen setzte die Schachjugend NRW. Sie kratzte aus Eigenmitteln 4000 Euro zusammen und beschloss unter eigener Regie ein Landesfinale für alle fünf Wettkampfklassen auszurichten.

Dabei galt es zunächst einen geeigneten Spielort zu finden, der genügend Spielern Platz bietet, auch noch verkehrsgünstig liegt und bezahlbar ist. Dieser fand sich in der Stadthalle Kamen mit einem Regionalbahnhof in fünf Minuten Entfernung und Autobahnanschluß Kamener Kreuz in alle Himmelsrichtungen. Als viel schwieriger erwies sich die Kontakte in alle Kreisschulsportämter zu knüpfen um diese zu ermutigen weiter Schachwettkämpfe auszuschreiben und die Sieger weiterzumelden. Die Situation vom Schulschach in NRW offenbarte sich dabei als sehr uneinheitlich. Einigen Hochburgen stehen weiße Flecken gegenüber, in die noch keine Schachfigur vorgedrungen zu sein scheint. Zudem werden nicht überall alle Wettkampfklassen ausgespielt. Für die Grundschulen mussten also noch zusätzliche regionale Vorturniere in den Verbänden stattfinden. Alleine daran beteiligten sich über 130 Grundschulteams, von denen schließlich 25 das Ticket nach Kamen lösen durften. Nur die WK Mädchen wurde ohne Qualifikation offen gehalten. In den übrigen Wken mussten sich die Mannschaften über Kreismeisterschaften qualifizieren. Schließlich kamen Mannschaften aus 41 Kreisen und Städten zum Landesfinale zusammen. Sollten eines Tages mal alle 53 Städte und Kreise ihre Meister ermitteln, könnte man über 250 Teams zum Finale begrüßen mit weit über 1000 Spielern. Dieser Wettbewerb hat also genug Potential einmal wieder die Kölner Messehalle zu füllen, vor allem wenn man bedenkt, dass er nur die Spitze eines Eisbergs abbildet.

Die logistische Herausforderung ein Turnier mit über 600 Spielern über die Bühne zu bringen, meisterte die SJNRW mit ihren ehrenamtlichen Helfern vorbildlich. Einen nicht unbedeutenden Anteil trägt jedoch auch die Firma Niggemann, die das komplette Spielmaterial mit elektronischen Uhren kostenlos zur Verfügung stellte.

Natürlich gab es am Ende des Tages auch sportliche Gewinner:
WK II: Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Bünde
WK III: Gymnasium Theodorianum Paderborn
WK IV: Leibniz-Gymnasium Dortmund
WK GS: Lutherschule Paderborn
WK M: Humboldt-Gymnasium Düsseldorf

Die Sieger werden NRW bei den Deutschen Schulmeisterschaften Ende April vertreten.

Permalink

Ergebnisse vom Landesfinale

Schulschach Landesfinale

Schulschach Landesfinale

Angemeldet hatten sich 156 Mannschaften aus 41 Städten und Kreisen in NRW. Die Mannschaften haben sich über Stadt- und Kreismeisterschaften sowie regionale Vorausscheidungen qualifiziert. Der aktuellen Grippewelle mussten 13 Teams Tribut zollen und kurzfristig absagen. Dennoch erreichte das Landesfinale mit 143 Teams und 664 Spielern ein Rekordergebnis.

Die neuen NRW-Meister im Überblick:
WK II: Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Bünde
WK III: Gymnasium Theodorianum Paderborn
WK IV: Leibniz-Gymnasium Dortmund
WK GS: Lutherschule Paderborn
WK M: Humboldt-Gymnasium Düsseldorf

WK II

Endstand nach der 9. Runde
Pl. Mannschaft Kreis MPkt. Bh
1. Freiherr vom Stein Gym Bünde HF 17 91
2. Leibniz Gymnasium Essen E 14 90
3. Gymnasium Schloß Neuhaus PB 13 95
4. Conrad von Soest Gymnasium SO 12 79
5. Wittekind Gymnasium MI 11 91
6. Gesamtschule Mittelkreis Goch KLE 11 90
7. Käthe Kollwitz Gymnasium DO 11 90
8. Gymnasium Hohenlimburg HA 11 88
9. Freiherr vom Stein Gym Hamm HAM 11 86
10. Gym a.d. Gartenstraße MG 10 81
11. Städt. Gymnasium Hennef SU 10 74
12. Gymnasium Hochdahl ME 9 89
13. Ev. Stiftisches Gym Gütersloh GT 9 86
14. St. Ursula Gymnasium Brühl BM 9 86
15. Gymnasium Paulinum MS 9 77
16. Engelbert Kaempfer Gym Lemgo LIP 9 72
17. Gym Benediktiner Meschede HSK 9 62
18. Ratsgymnasium Bielefeld BI 8 80
19. Städt. Gymnasium Kamen UN 8 78
20. Liebfrauenschule Mülhausen VIE 8 75
21. Erzbischöfliche St. Anna Schule W 8 70
22. Gym a.d. Schweizer Allee DO 8 63
23. Losbergschule Stadtlohn BOR 8 60
24. Marienschule Krefeld KR 8 57
25. Betty Reis GE Wassenberg HS 7 77
26. Ernst Moritz Arndt Gymnasium RS 7 63
27. Norbert Gym Kechtsteden NE 6 64
28. Ev. Gesamtschule GE-Bismarck GE 6 59
29. Carl von Ossietzky Gymnasium BN 3 64

WK III

Endstand nach der 9. Runde
Pl. Mannschaft Kreis MPkt. Bh
1. Gymnasium Theodorianum PB 16 94.0
2. Max Planck Gymnasium DO 15 94.0
3. Ev. Stiftisches Gymnasium GT 14 95.0
4. Mallinckrodt Gymnasium DO 13 93.0
5. Freiherr v. Stein Gym Bünde HF 11 94.0
6. Städt. Gymnasium Gütersloh GT 11 89.0
7. Gymnasium Paulinum MS 11 79.0
8. Schiller-Schule Bochum BO 10 89.0
9. Konrad Adenauer Gymnasium KLE 10 88.0
10. St. Ursula Gymnasium Brühl BM 10 84.0
11. Friedrich Bährens Gym Schwerte UN 10 81.0
12. Gymnasium a.d. Gartenstraße MG 10 76.0
13. Dreikönigsgymnasium Köln K 10 73.0
14. Gymnasium Schwertstraße SG 10 70.0
15. Gym a.d. Schweizer Allee DO 9 85.0
16. Engelbert Kaempfer Gym Lemgo LIP 9 79.0
17. Herder Gymnasium MI 9 79.0
18. Heisenberg Gymnasium DO 9 78.0
19. Maria Wächtler Gymnasium E 9 71.0
20. Clara Schumann Gym Dülken VIE 9 67.0
21. Gymnasium Hochdahl ME 9 65.0
22. Hittorf Gymnasium RE 8 81.0
23. Realschule Mark HAM 8 76.0
24. Ev. Gesamtschule GE-Bismarck GE 8 73.0
25. Heinrich Böll Gymnasium SU 8 72.0
26. Nicolaus Cusanus Gymnasium BN 8 66.0
27. Gym d. Benediktiner Meschede HSK 8 58.0
28. Leibniz Gymnasium Remscheid RS 8 55.0
29. Gymnasium Hohenlimburg HA 7 62.0
30. Conrad von Soest Gymnasium SO 7 60.0
31. Marienschule Krefeld KR 6 68.0
32. Gymnasium Bayreuther Straße W 6 64.0
33. Gymnasium Herkenrath GL 6 62.0
34. Gymnasium Remigianum BOR 6 55.0
35. Andreas Vesalius Gym Wesel WES 6 54.0

WK IV

Endstand nach der 9. Runde
Pl. Mannschaft Kreis MPkt. Bh
1. Leibniz Gymnasium Dortmund DO 16 90
2. Städt. Gymnasium Hennef SU 14 94
3. Städt. Gym Augustianum Greven ST 13 98
4. Privatgymnasium Stadtkrone DO 12 84
5. Jodocus Nünning Gesamtschule BOR 12 82
6. Peter August Böckstiegel GE GT 12 82
7. Leibniz Gymnasium Essen E 11 98
8. Freiherr v. Stein Gym Bünde HF 11 96
9. Städt. Gym St. Leonhard AC 11 87
10. Gym a.d. Schweizer Allee DO 11 87
11. Willibrord Gym Emmerich KLE 11 81
12. Immanuel Kant Gymnasium DO 10 94
13. Stiftisch Humanistisches Gym MG 10 84
14. Freiherr v. Stein Gym Hamm HAM 10 81
15. Ratsgymnasium Bielefeld BI 10 81
16. Gymnasium Remigianum BOR 10 78
17. Bertha von Suttner GE Dormagen NE 10 69
18. Liebfrauenschule Mühlhausen VIE 9 80
19. Carl von Ossietzky Gymnasium BN 9 69
20. Otto Hahn Gymnasium ME 8 85
21. Hittorf Gymnasium RE 8 77
22. Conrad von Soest Gymnasium SO 8 77
23. Herder-Gymnasium MI 8 71
24. Betty Reis GE Wassenberg HS 8 62
25. Gesamtschule Kaiserplatz KR 8 61
26. Erzbischöfliche St.Anna Schule W 8 60
27. Städt. Gymnasium Kamen UN 7 71
28. Röntgen Gymnasium RS 7 69
29. Engelbert Kaempfer Gym Lemgo LIP 7 67
30. Friedrich Bährens Gym Schwerte UN 7 61
31. Gymnasium Hohenlimburg HA 7 59
32. Sekundarschule Vreden BOR 6 64
33. Gymnasium Herkenrath GL 6 60
34. Marienschule Krefeld KR 5 69
35. Gymnasium d. Stadt Meschede HSK 4 61

WK Grundschulen

Endstand nach der 9. Runde
Pl. Mannschaft Kreis BPkt. Bh
1. Lutherschule Paderborn PB 31.5 173.5
2. Montessori GS Eilendorf AC 27.5 172.5
3. GGS Werther-Langenheide GT 23.5 179.5
4. Wichlinghofer GS Dortmund DO 23.5 173.5
5. Josefschule Paderborn PB 22.5 180.5
6. Siegauenschule Troisdorf SU 20.0 174.0
7. GS Wüsten LIP 19.5 160.5
8. Matthias-Claudius-Schule Münster MS 19.5 146.0
9. Lieberfeld GS Dortmund DO 19.0 155.5
10. GGS Stakerseite Kaarst NE 18.0 158.5
11. Landgrafen GS Dortmund DO 18.0 150.0
12. Brüder Grimm GS Issum KLE 18.0 148.0
13. Martin Luther GS Greven ST 17.5 169.0
14. GSV Eichendorff-Postdamm GT 17.5 143.0
15. Lindenhofschule Halver MK 17.5 138.0
16. Kardinal-v.-Galen GS Sendenhorst WAF 17.0 157.5
17. St. Sebastian GS Raesfeld BOR 17.0 145.5
18. Aktive Schule Köln K 17.0 143.0
19. Heidewaldschule GT 17.0 141.5
20. GS Spenge/Hücker-Aschen HF 17.0 138.0
21. Friedrich Ebert GS Dortmund DO 17.0 129.5
22. Sebastianusschule Würselen AC 16.5 147.0
23. Ludgerusschule Essen E 16.0 149.0
24. Georg Müller Schule Gevelsberg EN 16.0 124.0
25. Freie ev. Schule Hagen HA 15.0 138.5
26. GSV Diepenbrock Bocholt BOR 14.0 125.0
27. Laurentius GS Warendorf WAF 13.5 132.5
28. GS Weiden-Linden AC 13.0 131.0
29. F.-v.-Saarwerden Schule Dormagen NE 11.5 128.0
30. GGS Heyden MG 9.5 124.5

WK Mädchen

Endstand nach der 9. Runde
Pl. Mannschaft Kreis MPkt. Bh
1. Humboldt Gymnasium D 18 85.0
2. Freiherr v. Stein Gym Bünde HF 15 88.0
3. Marienschule Krefeld KR 13 90.0
4. Städt. Gymnasium Kamen UN 11 84.0
5. Theresienschule II Hilden ME 10 83.0
6. Brüder Grimm GS KLE 10 83.0
7. Gymnasium Bayreuther Straße W 9 86.0
8. Heisenberg Gymnasium DO 9 78.0
9. Overbergschule Paderborn PB 8 88.0
10. Immanuel Kant Gymnasium DO 8 61.0
11. Theresienschule I Hilden ME 7 77.0
12. Privatgymnasium Stadtkrone DO 4 72.0
13. Städt. Gymnasium Meschede HSK 4 68.0
14. Realschule Horkesgath KR 0 65.0
Permalink

Grundschulmeisterschaften 2016

Die Qualifikation zum Landesfinale in der WK Grundschulen erfolgt über regionale Vorturniere der Verbände:

Ostwestfalen:  19.Februar in Paderborn Schach WK GS 2016 Ostwestfalen

Ruhrgebiet: 20. Februar in Dortmund Schach WK GS 2016 Ruhrgebiet

Münsterland: 20. Februar in Heiden Schach WK GS 2016 Münsterland

Mittelrhein: 20. Februar in Herzogenrath Schach WK GS 2016 Mittelrhein

Südwestfalen: 27. Februar in Halver Schach WK GS 2016 Südwestfalen

Die SJ Niederrhein führt in diesem Schuljahr kein Vorturnier durch. Interessierte Schulen können sich beim nächstgelegenen Turnier der anderen Verbände anmelden. Außerdem erhalten die Sieger von Stadt- oder Kreismeisterschaften, die bis zum 29. Februar vom örtlichen Ausschuss für den Schulsport durchgeführt werden, einen Startplatz.

 

Permalink

Schulschachlandesfinale 2016

Das Schuljahr 2015/16 hat für das Schulschach in NRW eine gravierende Veränderung gebracht: Vom NRW-Ministerium für Sport wurde beschlossen alle Sportarten, für die es im Programm „Jugend trainiert für Olympia“ kein Bundesfinale in Berlin gibt, von Wettkampfbereich A nach C zu verlegen. Dadurch werden alle finanziellen Förderungen auf überregionaler Ebene gestrichen, d.h. die Finanzierung und Fahrtkostenzuschüsse für Regierungsbezirksturniere und Landesmeisterschaften fallen in einer Größenordnung von ca. 9.000 Euro weg. Dieser Beschluss ist zunächst mal ein großer Rückschritt für das Schulschach in NRW.

Damit sich das nicht zu einer Katastrophe auswächst, hat die SJNRW entschieden, in die Bresche zu springen und ein Schulschachlandesfinale unter eigener Regie durchzuführen.

Dieses wird am 11. März 2016 in der Stadthalle Kamen stattfinden und erheblich mehr Schulmannschaften als bisher die Gelegenheit geben überörtlich teilzunehmen.

Es wird in den WK´s II, III, IV, GS und M gespielt, d.h. alle Wettkampfklassen an einem Tag unter einem großen Dach. Bis zu 600 Schüler werden zu diesem Megaevent erwartet, denn aus jeder Stadt und jedem Kreis kann die beste Mannschaft jeder Wettkampfklasse starten. Dazu kommen die Sieger der regionalen Vorgruppen der Grundschulen und die offene Mädchenklasse.

So kann eine schlechte Nachricht doch noch positive Veränderungen auf den Weg bringen und die Schulsportart Schach aus ihrem jahrelangen Dornröschenschlaf wecken. Immerhin haben in den Vorjahren NRW-weit jedes Jahr regelmäßig weit über 600 Schulmannschaften in den Städten und Kreisen gespielt. Schach gehört damit zu den Top10-Schulsportarten und das können wir jetzt auch mal in die Öffentlichkeit tragen.

Schulschach-Endrunde 2016 – Ausschreibung

 

Permalink

NRW-Schulschachmeisterschaften 2015

NRW-Meister:
GGS Hockstein

GGS Hockstein wird Landesmeister der Grundschulen

Stiftsgym. Gütersloh gewinnt die WK IV

Mädchen aus Düsseldorf ganz oben auf dem Treppchen

Sieger der WK II kommen aus Neunkirchen

WK III- Titel geht nach Bünde

Alle Schulschachmeisterschaften fanden dieses Jahr in Gütersloh statt. Die Landesfinale in der WK II und III werden schon traditionell im Kreishaus Gütersloh durchgeführt, aber auch die drei Meisterschaften, die von der SJNRW durchgeführt werden, wurden zusammen in der Anne-Frank-Gesamtschule Gütersloh gespielt.

Die Regierungsbezirksmeister der WK II und III wurden im Rahmen des Landessportfestes ins Kreishaus Gütersloh eingeladen. Die beiden Siegermannschaften aus Neunkirchen und Bünde dürfen NRW bei den Deutschen Meisterschften vertreten.

Die WKen IV und M(ädchen) werden als offene Turniere von der SJNRW durchgeführt.In der WK IV ging das Max-Planck-Gym. aus Dortmund als Titelverteidiger ins Rennen, unterlag aber im direkten Vergleich den Gastgebern aus Gütersloh. Beide Teams dürfen die SJNRW bei den DSM vertreten.

Für das Landesfinale der WK GS (Grundschulen) mussten sich die Teams über Verbandsmeisterschaften qualifizieren. Dementsprechend kamen die 20 besten Mannschaften aus allen Regionen in Gütersloh zusammen. Insgesamt beteiligten sich über 130 Schulen landesweit, ein echtes Erfolgsmodell. Sieger wurde die GGS Hockstein aus Mönchengladbach-Rheydt. Die beiden Vorjahressieger Lutherschule Paderborn und St. Sebastian Raesfeld mussten sich mit Platz 2 und 4 begnügen. Bronze sicherte sich die GS Werther. Dieses Jahr dürfen erstmals vier Mannschaften aus jedem Bundesland zur DSM der Grundschulen nach Thüringen fahren.

WK II-Endstand

1. Dietrich Bonhoefer-Gym. Neunkirchen ARN 6-2  9,0
2. Gym. Schwertstr. Solingen           DÜS 5-3 10,0
3. Gym. Theodorianum Paderborn         DET 5-3  8,5
4. Gym. Remigianum Borken              MÜN 4-4  8,5
5. Gym. Pesch Köln                     KÖL 0-8  4,0

WK III-Endstand

1. Freiherr-vom-Stein Gym. Bünde       DET 7-1 10,5
2. St. Ursula Gym. Brühl               KÖL 6-2  9,0
3. Humboldt-Gym Düsseldorf             DÜS 3-5  8,0
4. Friedrich-Bährens-Gym. Schwerte     ARN 3-5  7,0
5. Gym. Remigianum Borken              MÜN 1-7  5,5

WK IV-Endstand

WK IV-Sieger: Stiftsgym. Gütersloh

WK IV-Sieger:
Stiftsgym. Gütersloh

Vizemeister: Max-Planck-Gym. Dortmund

Vizemeister:
Max-Planck-Gym. Dortmund

LNr. Mannschaft DWZ S R V M.P Bu
1. ESG Gütersloh 1201 6 1 0 13 58.0
1. Neumann,Theodor 1348 4 0 3 4.0 27.5
1. Meier,Adrian 1423 6 1 0 6.5 25.5
1. Meier,Julian 1012 4 0 3 4.0 31.0
1. Jürging,Felix 1020 7 0 0 7.0 21.5
2. Max-Planck-DO I 1462 6 0 1 12 60.0
2. Kracht,Raphael 1654 4 0 3 4.0 22.5
2. Kartsev,Nikolaj 1616 6 1 0 6.5 25.5
2. Wastian,Mareike 1458 7 0 0 7.0 26.0
2. Schneider,Daniel 1118 5 0 2 5.0 29.0
3. FvSt.-Gymn. Bünde 1258 4 2 1 10 60.0
3. Haas,Cedric 1572 3 2 2 4.0 29.0
3. Hadjimitsos,Luca Alexandros 1248 2 2 3 3.0 31.5
3. Haas,Nicolai 1244 6 0 1 6.0 26.5
3. Brunke,Lara 968 4 0 3 4.0 22.5
4. Mallinckrodt-Gymn. DO 1147 4 1 2 9 59.0
4. Garbuz,Vitaliy 1741 4 1 2 4.5 33.0
4. Garbuz,Nicole 1356 3 1 3 3.5 30.0
4. Fricke,Florian 700 4 0 3 4.0 21.0
4. Großfeld,Felix 790 4 0 3 4.0 29.0
5. Leibniz-Gymnasium DO 1084 4 0 3 8 54.0
5. Meinschien,Finn 1356 6 0 1 6.0 16.0
5. Meinschien,Nick 1212 3 1 3 3.5 29.0
5. Eberwein,Leander 1020 4 0 3 4.0 22.5
5. Liebegut,Phil 748 1 1 5 1.5 28.0
6. F-L-Woeste-Hemer 990 2 4 1 8 53.0
6. Runte,Moritz 1460 6 1 0 6.5 23.5
6. Gnoycke,Moritz 700 0 0 7 0.0 29.5
6. Drees,Kim 1101 4 0 3 4.0 21.0
6. Hildebrandt,David 700 4 0 3 4.0 27.5
7. Max-Planck-DO II 953 4 0 3 8 47.0
7. Kantor,Tim 1081 4 0 3 4.0 21.0
7. Vetter,Moritz Friedrich 1056 3 1 3 3.5 22.5
7. Vetter,Jonas Henry 862 2 0 3 2.0 13.5
7. Spinczyk,Simon 1066 5 0 1 5.0 17.5
7. Weschke,Katharina 700 2 0 1 2.0 5.5
8. GadSA-Dortmund I 700 3 2 2 8 46.0
8. Schott,Franz 700 1 0 5 1.0 21.0
8. Schaum,Julian 700 2 0 4 2.0 26.5
8. Stenzel,Simon 700 4 0 2 4.0 22.0
8. Bliemeister,Otto 700 5 0 1 5.0 17.0
9. Ev.Gymn. Werther 700 4 0 3 8 46.0
9. Hahn,Silas 700 1 0 5 1.0 22.0
9. Linn,Daniel 700 3 1 2 3.5 19.0
9. Böckmann,Paul 700 3 0 3 3.0 21.5
9. Warzecha,Jonas 700 2 2 2 3.0 23.0
10. Gymn.Remigianum Borken 968 3 1 3 7 58.0
10. Tünte,Lennart 1070 4 0 3 4.0 26.0
10. Eckert,Konstantin 1013 4 1 2 4.5 22.5
10. Tünte,Lukas 934 2 0 5 2.0 29.5
10. Mühl,Felix 814 4 0 3 4.0 24.0
11. Pelizaeus-Gymn. Pb 1055 3 1 3 7 52.0
11. Schlangenotto,Niklas 1415 4 2 1 5.0 23.0
11. Meier,Silas 1406 7 0 0 7.0 11.5
11. Hustadt,Robin 700 1 0 6 1.0 31.5
11. Rüppel,Justus 700 3 0 4 3.0 23.5
12. Städt.Gymn. Gütersloh 939 3 1 3 7 52.0
12. Qiu,Leo 1201 3 0 4 3.0 29.0
12. Betcher,Julian 1078 5 0 2 5.0 18.0
12. Manko,Aleksaner-Andre 700 2 0 5 2.0 26.0
12. Engels,Marlene 777 4 0 3 4.0 24.5
13. GadSA-Dortmund II 700 2 3 2 7 38.0
13. Schucht,Hannes 700 3 0 3 3.0 14.5
13. Strunck,Daniel 700 2 1 3 2.5 15.5
13. Kleff,Noah 700 2 0 4 2.0 17.0
13. Deutsch,Finn-Lukas 700 4 2 0 5.0 15.0
14. Gesamtschule Borken 883 3 1 3 7 37.0
14. Boldrick,Marcel 1225 2 1 3 2.5 20.5
14. Sühling,Rasmus Gabriel 907 4 1 1 4.5 16.5
14. Kudrjawzew,Sergej 700 2 0 4 2.0 19.5
14. Wolter,Hendrik 700 1 1 4 1.5 13.5
15. FvSt Hamm I 829 2 2 3 6 49.0
15. Rau,Markus 1215 5 0 2 5.0 21.0
15. Golz,Danny 700 2 0 5 2.0 27.0
15. Levay,Marlon 700 3 1 3 3.5 20.5
15. Rosentreter,Nethen 700 2 1 4 2.5 20.0
16. Ratsgymn. Bielefeld I 874 2 2 3 6 46.0
16. Riedel,Cedric 1181 2 0 4 2.0 22.5
16. Gernhuber,Linus 882 1 0 5 1.0 23.5
16. Stegmann,Lasse 905 4 0 2 4.0 17.0
16. Fobel,Simon 700 1 0 3 1.0 14.0
16. Schwake,Philipp 700 0 0 2 0.0 10.0
17. Hittorf-Gymn. Recklingh. 700 2 2 3 6 46.0
17. von Lukowicz,Maximilian 700 0 0 7 0.0 24.0
17. Große-Perdekamp,David 700 3 2 2 4.0 18.0
17. Seeber,Frederik 700 4 0 3 4.0 19.5
17. Kernitz,Maximilian 700 3 1 3 3.5 17.5
18. IKG Dortmund 752 2 1 4 5 58.0
18. Weiß,Julian 784 3 0 4 3.0 27.0
18. Röhricht,Sean 813 3 1 3 3.5 27.0
18. Dahlheim,Paul Richard 764 3 1 3 3.5 25.5
18. Samus,Roland 700 1 1 2 1.5 15.0
18. Petersen,Tim 700 0 0 3 0.0 9.5
19. LSH Schloss Heesen, Hamm 715 1 3 3 5 35.0
19. Müller,Stefan 700 0 0 6 0.0 21.5
19. Weihkamp,Max 700 0 0 6 0.0 21.5
19. Kallenbach,Fabian 760 6 0 0 6.0 10.5
19. Norkowski,Elias 700 3 0 3 3.0 14.0
20. Privatgymn. Stadtkrone DO 752 1 2 4 4 43.0
20. Werlich,Noah 959 5 1 1 5.5 19.0
20. Arnhölter,Louis 700 2 0 5 2.0 18.0
20. Coerdt,Alexander 700 1 0 6 1.0 21.5
20. Lodde,Jannik 700 1 0 6 1.0 16.5
21. FvSt. Hamm II 700 1 1 5 3 37.0
21. Uncu,Jakub 700 2 0 4 2.0 15.0
21. Weinmeier,Andreas 700 2 0 4 2.0 16.5
21. Geisen,Nils 700 0 0 6 0.0 17.0
21. Zander,Tristan 700 0 1 5 0.5 19.0

WK M-Endstand

Humboldt-Gym. Düsseldorf

Humboldt-Gym. Düsseldorf

LNr. Mannschaft DWZ S R V M.P B.P
1. Humboldt-Gymn. D´dorf 1094 6 0 0 12 22.5
1. Kublanov,Carolin 1350 5 0 1 5.0 10.00
1. Kublanov,Elizabeth 1351 5 1 0 5.5 12.75
1. Berelowitsch,Dana 1370 6 0 0 6.0 15.00
1. Zhuk,Margarita 700 6 0 0 6.0 14.50
2. Theodoranium Paderborn 1368 5 0 1 10 20.0
2. Gatzke,Carolin 1786 6 0 0 6.0 15.00
2. Walow,Xenia 1446 5 1 0 5.5 12.75
2. Schmidtmann,Samantha 1357 3 1 2 3.5 6.00
2. Niggemeier,Leah Katharina 883 5 0 1 5.0 9.50
3. JKG Gütersloh 915 3 0 3 6 10.0
3. Neumann,Anna-Alicia 1165 3 0 3 3.0 5.00
3. Neumann,Konstantina 1093 4 0 2 4.0 6.00
3. Bischoff,Jana 700 2 0 4 2.0 2.00
3. Proske,Sabrina 700 0 2 4 1.0 1.50
4. FLWöste Hemer 700 2 1 3 5 9.5
4. Naumenko,Valerija 700 2 0 4 2.0 3.00
4. Gutowska,Vanessa 700 1 0 5 1.0 0.50
4. Manus,Julia 700 3 2 1 4.0 7.50
4. Dalkiran,Dilem 700 2 1 3 2.5 3.00
5. Beisenkamp Gymn. Hamm 751 2 1 3 5 9.5
5. Post,Grace 902 1 0 5 1.0 2.00
5. Krack,Anna 700 3 0 3 3.0 3.00
5. Bertelsmeier,Tessa 700 2 0 4 2.0 3.50
5. Wierzoch,Finja 700 3 1 2 3.5 5.25
6. Privatgymn. Stadtkrone DO 749 2 0 4 4 8.5
6. Werlich,Sheena Lara Sophie 897 2 0 4 2.0 5.00
6. Walter,Jamie 700 0 1 5 0.5 0.75
6. Lodde,Michelle 700 3 1 2 3.5 7.50
6. Markau,Jennifer 700 2 1 3 2.5 3.25
7. ESG Gütersloh 741 0 0 6 0 4.0
7. Roick,Verena 833 2 0 4 2.0 3.00
7. Udutchay,Antonia Adaora 784 1 1 4 1.5 1.25
7. Kraszula,Angie Sophie 689 0 0 6 0.0 0.00
7. Urlaub,Johanna 700 0 0 3 0.0 0.00
7. Siering,Sofia 700 0 1 2 0.5 0.50

WK Grundschulen-Endstand

NRW-Meister: GGS Hockstein

NRW-Meister:
GGS Hockstein

Platz 2: Lutherschule Paderborn

Platz 2:
Lutherschule Paderborn

Platz 3: GS Werther

Platz 3:
GS Werther

Platz 4: St. Sebastian Raesfeld

Platz 4:
St. Sebastian Raesfeld

LNr. Mannschaft S R V Brt.P Buchh
1. GGS Hockstein M´gladbach 5 2 0 21.0 110.0
1. Simon Bartels 6 0 1 6.0 24.0
1. Jonah Hansen 5 0 2 5.0 27.5
1. Luca Wendrich 6 0 1 6.0 29.0
1. Nico Lambert 4 0 3 4.0 30.0
2. Lutherschule Paderborn 5 2 0 19.0 115.5
2. Robert Prieb 7 0 0 7.0 27.5
2. Haode Yin 7 0 0 7.0 29.0
2. Erik Austemeier 0 0 1 0.0 20.0
2. Esben Danielsen 1 0 3 1.0 31.0
2. Asger Danielsen 0 0 2 0.0 19.0
2. Anton Schäfer 4 0 3 4.0 24.5
3. GGS Werther-Langenheide 4 1 2 18.5 107.5
3. Leonard Holz 2 1 4 2.5 31.5
3. Leon Drees 5 0 2 5.0 27.5
3. Kevin Deniz 6 0 1 6.0 31.5
3. Kai Fiebig 3 0 0 3.0 22.5
3. Bedirhan Yildiz 2 0 2 2.0 21.5
4. St. Sebastian GS Raesfeld 3 2 2 17.0 116.5
4. Erik Hegemann 4 0 3 4.0 32.0
4. Enna Fölting 2 0 3 2.0 31.0
4. Sophia Mühl 2 0 3 2.0 27.0
4. Benedikt Weiß 5 0 1 5.0 27.5
4. Gerrit Marks 4 0 1 4.0 30.5
5. Overberg GS Paderborn 5 0 2 16.5 104.5
5. Phil Kleineberg 1 0 3 1.0 26.5
5. Rona Klahold 0 0 3 0.0 24.5
5. Ben Luca Port 5 0 2 5.0 28.0
5. Lenny Hencke 5 0 2 5.0 23.0
5. Phong Le 5 1 1 5.5 23.0
6. Almeschule Wewer 3 2 2 15.0 99.5
6. Malte Bornemann 5 1 1 5.5 24.5
6. Josh Brinkschröder 3 0 4 3.0 21.5
6. Jan Maniera 3 0 2 3.0 26.0
6. Jakob Siegfried Hartmann 2 0 3 2.0 26.0
6. Maarten Ziemer 1 1 2 1.5 25.0
7. Landgrafen GS Dortmund 2 3 2 15.0 96.0
7. Amir Farhoudah 4 0 3 4.0 25.5
7. Justus Edelkamp 3 2 2 4.0 24.0
7. Amira Aburayyan 1 0 3 1.0 23.0
7. Yasin Ilayyan 2 0 1 2.0 22.5
7. Fatih Cengel 4 0 1 4.0 25.0
7. Nick Meszaros 0 0 2 0.0 22.5
8. Montessori GS Eilendorf 2 3 2 14.5 111.5
8. Alwin Mainka 5 1 1 5.5 23.0
8. Sören Korr 4 0 3 4.0 28.5
8. Paul Klein 4 0 3 4.0 29.5
8. Mario Debetz 1 0 6 1.0 33.5
9. Siegauenschule Troisdorf 3 2 2 14.5 103.0
9. Jonte Ihle 4 0 3 4.0 22.5
9. Samuel Hartmann 4 1 2 4.5 25.5
9. Lukas Reuter 4 0 3 4.0 26.0
9. Erik Steffler 0 0 4 0.0 25.5
9. Mattes Eschweiler 2 0 1 2.0 25.5
10. Brüder-Grimm GS Issum 3 2 2 14.5 87.0
10. Nils Prang 2 1 3 2.5 24.0
10. Nele Jaegers 4 0 3 4.0 19.5
10. Lukas Garic 2 0 4 2.0 22.5
10. Jonatan Buhl 3 0 2 3.0 26.0
10. Tim Michels 3 0 1 3.0 24.0
11. GS Spenge/Hücker-Aschen 3 2 2 14.0 111.0
11. Julius Luttermann 1 1 5 1.5 31.0
11. Niklas Maximilian Hacker 2 0 5 2.0 26.5
11. Lukas Dröge 5 0 2 5.0 29.5
11. Julian Faust 5 1 1 5.5 22.0
12. GGS Oberdollendorf 3 1 3 14.0 103.5
12. Benjamin Borriss 3 0 4 3.0 26.0
12. Felix Bajracharya 3 1 3 3.5 25.0
12. Jonas Allert 3 0 3 3.0 28.0
12. Simon Bajracharya 1 0 3 1.0 26.0
12. Hannah Borriss 3 1 0 3.5 25.0
13. Heinrich-Neuy-Schule Steinfurt 3 1 3 13.5 82.5
13. Marian Biernath 6 0 1 6.0 21.0
13. Gerold Lang 3 0 4 3.0 20.0
13. Philip Knüver 3 1 3 3.5 20.5
13. Fabian Wessels 0 0 4 0.0 20.0
13. Jocelyn Prause 1 0 2 1.0 22.5
14. GGS Lörick Düsseldorf 2 0 5 13.0 103.0
14. Anton Merkel 3 0 4 3.0 28.0
14. Lasse Hassel 2 2 3 3.0 28.0
14. Kevin Curi 6 0 1 6.0 25.5
14. Tobias Mandl 0 0 4 0.0 23.5
14. Louis Aoki 1 0 2 1.0 25.0
15. GS am Römerhof Aachen 2 1 4 12.5 95.0
15. Phil Meyd 2 1 3 2.5 25.0
15. Fabio Concolato 2 0 3 2.0 29.5
15. Bennit Frecker 2 0 4 2.0 23.5
15. Kevin Groß 4 0 2 4.0 24.0
15. Leon Schneiders 2 0 3 2.0 20.5
16. Kerschensteiner GS Dortmund 3 1 3 12.5 79.0
16. Paul Großfeld 3 0 4 3.0 18.0
16. Frederick Fricke 3 1 3 3.5 21.0
16. Knut Bliemeister 1 0 6 1.0 26.5
16. Maximilian Kowalewicz 5 0 2 5.0 19.0
17. Ludgerusschule Hiltrup 1 3 3 11.0 87.5
17. Ole Hendricks 4 0 3 4.0 22.0
17. Lukas Tietz 1 1 4 1.5 20.0
17. Julius Hamann 3 0 2 3.0 21.5
17. Jan Tran 1 3 1 2.5 26.5
17. Max Wieland 0 0 5 0.0 27.5
18. Hallenschule Plettenberg 2 1 4 9.0 80.5
18. Nico Langenbach 1 0 6 1.0 21.5
18. Ratho Rahs 2 0 5 2.0 20.5
18. Nils Klinker 1 2 4 2.0 20.0
18. Kilian Schöttler 4 0 3 4.0 20.5
19. KvG Schule Münster 0 1 6 8.5 85.0
19. Leonard Matini 1 1 4 1.5 21.0
19. Maximilian Rotthove 0 1 5 0.5 16.5
19. Florian Hülsmann 2 2 2 3.0 26.5
19. Christiano Johanning 3 1 2 3.5 16.5
19. Hannes Mense 0 0 4 0.0 25.0
20. Graf-Gottfried-Schule Arnsberg 1 0 6 6.5 82.0
20. Denis Arifi 1 1 5 1.5 23.0
20. Mostafa Rezai 1 0 6 1.0 18.0
20. Marvin Wagner 1 1 5 1.5 22.5
20. Karim Gharmaoui 2 1 4 2.5 26.0

Teilnehmerurkunde als PDF zum Ausfüllen und Ausdrucken

Urkunde Landesfinale NRW

Permalink

Friedrich-Bährens-Gymnasium und St. Sebastian-Schule hatten die Nase vorn

Das 25-jährige Jubiläum des NRW-Schulschach-Cups stand leider ein bisschen im Schatten des Unwetters über dem Ruhrgebiet. Zum dritten mal in Folge fand der SSC in der RWE-Halle in Mülheim statt. Obwohl einige Teams aufgrund der Zugausfälle leider recht kurzfristig absagen mussten, konnte ein faires und spannendes Turnier ausgetragen werden. Insbesondere bei den weiterführenden Schulen war es bis zum Schluss spannend. Nach der letzten Runde gewann dann das Friedrich-Bährens Gymnasium aus Schwerte vor dem Max-Planck Gymnasium aus Dortmund und dem Georg-Forster-Gymnasium aus Kamen.
Bei den Grunschulen gewann nicht ganz unerwartet der Titelverteidiger, die St. Sebastian Grundschule aus Raesfeld, vor der Wilhelm-Neuhaus Grundschule aus Bad Hersfeld.

Neben dem Turnier gab es noch ein umfassendes Rahmenprogramm mit verschiedenen Schachvariationen, einer Hüpfburg und vielem mehr. Als Highlight zwischendurch gab es für einige Spieler die Möglichkeit, sich dem GM Daniel Hausrath in einer Simultanrunde zu stellen. Insgesamt war es ein rundum harmonisches und reibungsloses Turnier. Im nächsten Jahr hoffen wir erneut auf die Unterstützung der vielen Helfer und möglichst viele, glückliche Teilnehmer.

Die Endstände der beiden Wettkampfklassen finden sich auf der Website der Schachjugend NRW.

Permalink

NRW-Schulschachmeister 2014

WK_4M_2014_Turniersaal

WK GS: St. Sebastian Raesfeld

WK IV: Max-Planck-Gym. Dortmund

WK III: Gym. Schloß Neuhaus Paderborn

WK II: Theodorianum Paderborn

WK M: Theodorianum Paderborn

Landesfinale WK Grundschulen

22. März 2014 in Schwerte

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Rang Mannschaft S R V Brt.P Buchh
1. St. Sebastian Raesfeld 5 2 0 67.0 417.0
2. Overberg GS Paderborn 4 3 0 67.0 413.0
3. Landgrafen GS Dortmund 4 2 1 63.0 414.0
4. Almeschule Wewer 4 1 2 62.0 416.0
5. KGS Sebastianus Würselen 2 3 2 60.0 427.0
6. Lutherschule Paderborn 3 2 2 60.0 408.0
7. GGS Oberdollendorf 4 0 3 60.0 390.0
8. Thomas-Morus-GS Leverkusen 3 1 3 57.0 413.0
9. GGS Werther-Langenheide 3 1 3 56.0 406.0
10. Remigius-GS Borken 4 0 3 56.0 382.0
11. Friedrich-Ebert-GS Dortmund 2 2 3 56.0 380.0
12. KGS Bergrath 4 0 3 55.0 365.0
13. Erich-Kästner-GS Dortmund 2 1 4 51.0 370.0
14. Robert-Bonnermann-GS Herdecke 2 2 3 50.0 373.0
15. KGS Südstrasse Schwelm 1 3 3 50.0 360.0
16. GS Marsberg 0 4 3 49.0 383.0
17. Heinrich-Neuy-GS Steinfurt 0 2 5 45.0 359.0
18. Marienschule Heiden 1 1 5 44.0 380.0

offene NRW-Meisterschaft-WK IV

1. April.2014 in Gütersloh

WK_4_2014_MPG2

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Rang Mannschaft S R V Man.P Buchh
1. Max-Planck Gym. Dortmund 6 1 0 13 61.0
2. Ev. Stiftsgym. Gütersloh I 5 1 1 11 62.0
2. Gym. Remigianum Borken 5 1 1 11 62.0
4. Gym. Schloss Neuhaus 4 1 2 9 49.0
5. Landfermann-Gym.-Duisburg 3 2 2 8 58.0
5. Freiherr-vom-Stein-Gym. Hamm 3 2 2 8 58.0
7. GE Rödinghausen 3 2 2 8 56.0
8. Ratsgym. Bielefeld 3 2 2 8 49.0
9. Phoenix-Gym.-Dortmund 3 1 3 7 60.0
10. Ev. Gym. Werther 3 1 3 7 55.0
11. Friedrich-Leopold-Gym. Woeste 2 3 2 7 53.0
12. Hittorf-Gym.-Recklinghausen 3 1 3 7 46.0
13. Walburgisgym. Menden 2 2 3 6 47.0
14. Friedrich-Bährens-Gym. Schwerte 2 2 3 6 40.0
15. Kepplergym. Ibbenbüren 3 0 4 6 37.0
16. Anne-Frank-Schule Gütersloh 2 2 3 6 34.0
17. Landschulheim Schloß Heessen 2 0 5 4 40.0
18. Beisenkamp-Gym. Hamm 1 2 4 4 39.0
19. Ev. Stiftsgym. Gütersloh II 1 2 4 4 37.0

Landesfinale WK III

26. März 2014 in Gütersloh

WK_3_2014_SchlNeuhaus

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Rang Mannschaft S R V Man.P Brt.Pkt
1. Gym. Schloß Neuhaus 4 0 0 8 12.5
2. St. Ursula-Gym. Brühl 2 1 1 5 8.0
3. Gym. Remigianum Borken 2 0 2 4 7.5
4. Friedr.-Bährens-Gym. Schwerte 1 0 3 2 7.0
5. Gym. Hochdahl Erkrath 0 1 3 1 5.0

Landesfinale WK II

26. März 2014 in Gütersloh

WK_2_2014_Paderborn

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Rang Mannschaft S R V Man.Pkt. Brt.Pkt
1. Gym. Theodorianum Paderborn 4 0 0 8 – 0 13.0
2. Gym. Remigianum Borken 2 1 1 5 – 3 8.5
3. Immanuel-Kant-Gym. Dortmund 1 2 1 4 – 4 7.5
4. Qirinus-Gym. Neuss 1 1 2 3 – 5 7.5
5. Kaiser-Karls-Gym. Aachen 0 0 4 0 – 8 3.5

offene NRW-Meisterschaft WK M

1. April 2014 in Gütersloh

WK_M_2014_Paderborn

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Rang Mannschaft S R V Man.P Brt.Pkt
1. Gym.Theodoranium Paderborn 6 0 0 12 21.0
2. Gym. Schloss Neuhaus Paderborn 5 0 1 10 20.0
3. Humboldt Gym. Düsseldorf 3 1 2 7 13.0
4. Beisenkamp,Hamm 2 1 3 5 10.5
5. Ratsgymn.Wiedenbrück 1 3 2 5 9.5
6. Gymn.Marienschule Krefeld 1 1 4 3 7.0
7. Freiherr vom Stein Gym. Hamm 0 0 6 0 3.0